Wissenswertes über Uruguay

Nationalhymne Uruguays: “Orientales la Patria o la Tumba!”

Uruguay im Überblick

  • Ländername: República Oriental del Uruguay (= Republik östlich des Uruguay)
  • Fläche: 176.220 km² (etwa halb so groß wie die Bundesrepublik Deutschland)
  • Einwohner: 3,3 Mio. Ew. (fast 50 % davon leben in der Hauptstadt Montevideo)
  • Klima: gemäßigt-warm
  • (durchschnittlich + 25 Grad im Sommer und + 10 Grad im Winter)
  • Landessprache: Spanisch
  • Währung: Peso (allerdings große Akzeptanz von US-$ und Euro)
  • Telefonvorwahl: 00598

Fahne UruguaysKarte von UruguayWappen Uruguays

Allgemeine Infos

Uruguay ist geprägt von einer flachwelligen, von Flüssen durchzogenen Hügellandschaft.

Wegen seines Wasserreichtums bietet das saftige, grüne Grasland zusammen mit dem gemäßigt-warmen Klima ideale Bedingungen für Land-, Forst- und Viehwirtschaft. So dient das Weideland größtenteils der Rinder- und Schafzucht, während die Ackerflächen für Mais, Soja und Sonnenblumen bzw. für den Weinanbau genutzt werden. Weit mehr als 80 % der Landesfläche ist agrartauglich.

Immerhin realisierte dieser Sektor im Jahr 2005 ein Wachstum von rd. 11 % und trägt mit einem Anteil von 60 % wesentlich zum Export bei, vor allem mit Fleisch sowie auch Leder.

Deutschland gilt als Exportland Nr. 4 nach Brasilien, Argentinien und USA und ist damit wichtigster, europäischer Handelspartner.

Uruguays Rindfleisch hat hervorragende Qualität, denn das Vieh profitiert ganzjährig von dem frischen Weidegras. Hinzu kommt, dass Uruguay bis heute frei von Maul- und Klauenseuche und BSE geblieben ist.

Ebenfalls erwähnenswert und sicherlich zukunftsträchtig ist der Weinanbau, für den es hier die idealen klimatischen Bedingungen – Wärme, Licht und Niederschlag – gibt. Führend in Uruguay ist die Tannat-Rebe, eine widerstandsfähige, taninreiche Traube, die extraktbetonte, robuste, schwarzrote Weine mit Pflaumenaroma und teils Himbeerduft ergibt.

Der Anbau von Eukalyptusbäumen in der Forstwirtschaft dient der Herstellung von Zellulose und Ölen.

Allgemein lässt sich sagen, dass Uruguay ein typisches Einwanderungsland ist. Die Einwohner sind überwiegend spanischer und italienischer Abstammung. Kultur, Bildung und Lebensweise sind daher sehr europäisch geprägt.

Das Land weist keine außergewöhnlich hohe Kriminalität auf und gilt als eines der sichersten Länder Südamerikas.