26. Juni 2014 – FIFA bestraft Luis Suárez

Schlagwörter:

Für eine Beißattacke gegen Giorgio Chiellini im Vorrundenspiel gegen Italien bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien wird der uruguayische Starstürmer Luis Suárez von der FIFA hart bestraft. Er wird für neun offizielle Spiele des Nationalteams (keine Freundschaftsspiele) gesperrt und zudem für vier Monate von allen Fußballaktivitäten ausgeschlossen. Darüber hinaus hat der Spieler eine Strafe von 100.000 Schweizer Franken (ca. 82.000 Euro) zu zahlen und darf keine weiteren WM-Spiele Uruguays im Stadion besuchen. Suárez war nach zwei ähnlichen Unsportlichkeiten in der holländischen und englischen Liga bereits von etlichen Spielen ausgeschlossen worden.

Print