24.12.2015 “Qualität der Demokratie in Venezuela lässt zu wünschen übrig”

Schlagwörter: ,

Uruguays Außenminister Rodolfo Nin Novoa hat die “Qualität der Demokratie” in Venezuela kritisiert und darauf hingewiesen, dass “zu viele politische Führer im Gefängnis” sitzen. In einem von der Tageszeitung “Búsqueda” veröffentlichten Interview weist er darauf hin, dass sich “Demokratie nicht nur über Wahlen definieren lasse”. Demokratie definiere sich darüber hinaus über die Gewaltenteilung, die Pressefreiheit und die Achtung von Minderheiten. Novoa schließt sich mit seiner Kritik Argentiniens Präsident Mauricio Macri an. Dieser hatte die umgehende Freilassung der politischen Gefangenen in Venezuela gefordert.

Print