24.08.2016 – Mercosur: Notfallplan ohne Venezuela

Schlagwörter: , , ,

Die Mercosur-Mitgliedsstaaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay haben unter Ausschluss Venezuelas bei einem Treffen in Montevideo einen Notfallplan zur Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit des Staatenbundes beschlossen.
Uruguay soll danach weiterhin die Verhandlungen mit der Europäischen Union und Paraguay die mit der Pazifik-Allianz führen. Außerdem soll es regelmäßige Treffen der Gründungsmitglieder geben. Der Mercosur wird voraussichtlich bis Ende dieses Jahres ohne temporäre Präsidentschaft fungieren, die turnusgemäß ansonsten Venezuela hätte übernehmen sollen. Da Venezuela aber permanent die Menschenrechte verletzt und die demokratischen Prinzipien des Staatenbundes nicht einhält, hatten die übrigen Mitgliedsstaaten gegen eine Präsidentschaft des Landes votiert.

Print