24.02.2015 – Regierung verteidigt Aufnahme syrischer Flüchtlinge

Schlagwörter: , , ,

Das Außenministerium gibt eine Pressemitteilung zur Situation der im Oktober 2014 aufgenommenen 5 syrischen Familien heraus. In den vergangenen Wochen wurde in den Medien immer wieder von Problemen mit den Flüchtlingen berichtet.

Am 4. Februar hatte z. B. die Zeitung “El Observador” von Fällen häuslicher Gewalt in den Familien berichtet. Auch “El País” schrieb, dass die Aufnahme der Flüchtlinge nicht problemfrei verliefe. Im Asylheim soll es immer wieder zu Streit zwischen den insgesamt 43 Mitgliedern der fünf Familien gekommen sein. Das Blatt verwies darauf, dass Präsident José Mujica schon im Dezember von den Vorfällen gewusst habe, als er auf “kulturelle Barrieren” verwies und sagte: “Ich glaube nicht, dass viele kommen werden, wir haben viele kulturelle Barrieren. Wenn Frauen und Kinder kämen, wäre es wunderbar. Aber die Männer haben einige Gewohnheiten … Sie machen sehr viele Dinge wie sie unsere Urgroßväter gemacht haben.”

Print