21.09.2016 – Mercosur nimmt ohne Venezuela Fahrt auf

Schlagwörter: , , ,

Befreit von der Blockadepolitik Venezuelas nimmt der Staatenbund Mercosur an Fahrt auf. Die Gründerstaaten – Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay – hatten vor knapp einer Woche beschlossen, dem Land die rotierende Präsidentschaft zu verweigern. Bereits am 19.09. hatte Brasiliens Außenminister José Serra bekannt gegeben, dass das von Venezuela stets verzögerte Abkommen zwischen dem Mercosur und der EU in „eineinhalb bis zwei Jahren“ zustandekommen dürfte. Uruguays Präsident Tabaré Vázquez kündigte auf einem Treffen mit Brasiliens Staatsoberhaupt Michel Temer am Rande der UN-Vollversammlung in New York an, alles für eine Lockerung des Mercosur zu unternehmen. Mitgliedern des Mercosur ist es bislang untersagt, mit Drittstaaten bilaterale Freihandelsabkommen abzuschließen. Dies führte in Uruguay und Paraguay zu Überlegungen, den Staatenbund zu verlassen.

Print