17. Juli 2011 – Juan María Bordaberry gestorben

Schlagwörter:

Der ehemalige uruguayische Diktator Juan María Bordaberry ist in seinem Haus in Montevideo gestorben. Im Jahr 2006 wurde der 83-jährige wegen Ermordung mehrerer Oppositioneller zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt. Seit 2007 verbüßte er seine Haftstrafe aufgrund gesundheitlicher Probleme im Hausarrest. Bordaberry wurde 1971 zum Präsidenten des südamerikanischen Landes gewählt. Zwei Jahre später führte er den zivil-militärischen Putsch an, der in einer Diktatur mündete, die erst 1985 endete.

Print