16. Januar 2008 – Schädel eines 1.000 kg schweren Nagetiers entdeckt

Schlagwörter:

Paläontologen entdecken in Uruguay den Schädel eines wahrscheinlich ungefähr 1.000 Kilogramm schweren Nagetiers. Das wird aus der Vermessung des Schädels und einem Vergleich mit Überresten anderer Nagetiere geschlossen. Das Tier mit dem Namen Josephoartigasia monesi ist damit doppelt so schwer wie das bisher größte bekannte Nagetier Phoberomys und 16-mal schwerer als das Wasserschwein, das mit seinen 60 Kilogramm die Liste der größten lebenden Nagetiere anführt.

Print