08.04.2016 Figueredo wegen Not-OP aus Haft entlassen

Schlagwörter: ,

Der im FIFA-Korruptionsskandal geständige frühere Vizepräsident Eugenio Figueredo wird aufgrund einer Not-Operation vorübergehend aus der Haft entlassen.

Wie lokale Medien berichteten, hat der verantwortliche Richter die Verlegung des 84-Jährigen in ein Krankenhaus in Montevideo angeordnet.

Figueredo war im Mai 2015 zusammen mit sechs weiteren FIFA-Funktionären vor dem Kongress des Fußball-Weltverbandes in Zürich verhaftet und im Dezember an die Behörden in seiner Heimat Uruguay ausgeliefert worden. Der ehemalige Präsident des Kontinentalverbandes CONMEBOL hat ein umfassendes Geständnis abgelegt und muss wegen “Betrugs und Geldwäsche” eine mehrjährige Haftstrafe fürchten.

Print