02. Oktober 2013 – Streit um Papierfabrik flammt erneut auf

Schlagwörter: , , , ,

Der bereits seit einem Jahrzehnt anhaltende Streit um eine Papierfabrik in Fray Bentos am Río Uruguay, dem Grenzfluss zu Argentinien, flammt erneut auf. Die Regierung Uruguays hatte dem Betreiberunternehmen UPM erlaubt, die Zellulose-Produktionsquote zu erhöhen. Argentinien sieht die Papierfabrik als umweltschädlich an und ließ verlauten, den Internationalen Gerichtshof in Den Haag anrufen zu wollen. Im Vorfeld waren Verhandlungen bezüglich der Produktionserhöhung zwischen der argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner und Uruguays Präsident José Mujica gescheitert.

Uruguay sieht die Umweltstandards der Fabrik als erfüllt an und sieht sich durch Messungen bestätigt, die nur eine geringe Verschmutzung des Río Uruguay ermittelt hatten und keine Verbindung zur Inbetriebnahme der Fabrik herstellen konnten.

Print